Pfarr-Cäcilien-Chor Neukirchen/Merzbach

Pfarr-Cäcilien-Chor Neukirchen/MerzbachSing mit uns!

Hast du nicht auch manchmal das Bedürfnis, deiner Lebensfreude durch Gesang Ausdruck zu verleihen und dies gemeinsam mit Gleichgesinnten zu tun?

Vielleicht bist du auch in unseren Ortsteil neu zugezogen und suchst noch Anschluss an einen fröhlichen Chor oder die Dorfgemeinschaft?!

Schau bei uns rein! Wir treffen uns jeden Dienstag von 20.10 bis 21.30 Uhr im Probenraum oben im Pfarrheim in Neukirchen.

Singen ist im Chor am Schönsten
Unter der Chorleitung von Svetlana Hennes sind wir zurzeit 13 Sängerinnen und Sänger. Unsere Mitglieder kommen nicht nur aus Neukirchen, Merzbach und naheliegenden Dörfern. Sowohl aus Rheinbach selbst, Hilberath ja sogar von Berg kommt man gerne zu uns in den Chor. Wir singen zum Lobe und zur Ehre Gottes. Singen tut uns gut und macht uns in der Gemeinschaft Freude. Mit unseren Liedern wollen wir diese Freude mit den Menschen teilen.

  • Man hat sich vor dem Auftritt eingesungen, und wartet in entspannter Atmosphäre auf den Chorauftritt.

  • Selbstverständlich kommt auch die Gemütlichkeit nicht zu kurz.

  • 1

Kleine Historienübersicht

  • Im Gründungsjahr 1861 wurde der Pfarr-Cäcilien-Verein mit 19 Männern gegründet. Es war das Jahr, in dem Wilhelm I zum preußischen König gekrönt wurde. Der Landkreis Rheinbach als Teil der Rheinischen Provinzen gehörte zum Königreich Preußen. Die Lebensverhältnisse in der Sürst, jenem Höhengebiet oberhalb Rheinbachs sind, verglichen mit der Bevölkerung der tiefer liegenden Ebenen, eher dürftig gewesen. In diesem Umfeld sah der Verein seine Aufgabe darin, die liturgischen Gesänge zu pflegen und zum Beispiel durch mehrstimmige Gesänge die Gottesdienste feierlich zu gestalten.

    Im Juni 1902 gibt sich der Chor eine konkrete eigene Satzung und nennt sich hinfort „Kirchenchor Cäcilia von Neukirchen-Sürst“. Es wurden sogar Theaterstücke aufgeführt. In den Kriegsjahren des I. und II. Weltkrieges ruhte das Chorleben. 1946 erwacht der „Pfarr-Cäcilien-Chor“, wie er sich nun endgültig bezeichnet, zu neuem Leben. 1950 wurde die Bildung eines gemischten Chores beschlossen und dementsprechend der Jungfrauenchor in den Pfarr-Cäcilien-Chor integriert. In den folgenden Jahren geht es mal auf und ab im Chorleben. So hatte der Chor im Jahre 1955 mit 50 aktiven Mitgliedern seine Blütezeit. Mitte der 60’er Jahre schreibt ein Chronist „Tot war er wohl nicht, der Pfarr-Cäcilien-Chor, er schlief einfach ein“. 1979 wurde auf Betreiben von Pater Karl Gummersbach der Chor „wiederbelebt“.

  • 150 Jahre Chor Neukirchen/Merzbach

  • 1

Wir freuen uns auf viele schöne gemeinsame Stunden mit Dir!

Kontaktadresse:
Hans Josef Euskirchen
Paffenhöhe 5
0 22 26 / 69 01
josef.euskirchen [at] gmail.com