Katholische Frauen­­gemein­schaft Deutschlands (kfd) - Rheinbach

kfd Logo

Mit bundesweit ca. 500.000 Mitgliedern ist die kfd der größte Frauenverband Deutschlands.

Die kfd der Pfarrei St. Martin hat zurzeit 282 Mitglieder und versteht sich als eine Gemeinschaft von Frauen in unterschiedlichen Lebens­phasen und Lebens­situationen.

Einen besonderen Schwerpunkt bildet der gelebte Glaube. Rat und Tat in Schwierigkeiten, aber auch Weiterbildung, gemeinsame Feste und Ausflüge gehören zu den Angeboten.

22 "Mitarbeiterinnen im Besuchsdienst" halten Kontakt zu den Mitgliedern, indem sie die monatlich erscheinende Mitgliedszeitschrift "frau und mutter" des Verbandes den Frauen ihres Bezirkes überbringen.

Jeden Donnerstag findet um 8.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin eine Frauenmesse statt, die einmal monatlich vom Liturgiekreis der kfd gestaltet wird.

Regelmäßige Angebote sind z.B. ein Kurs "Meditatives Tanzen", ein Gesprächskreis "Junge Frauen in der kfd", Yoga, Andachten, Bibliodrama, Bibliolog.

Zu allen Veranstaltungen sind unsere Mitglieder, aber auch interessierte Gäste herzlich willkommen.

Team 2018

Teammitglieder:

von links:
Ursula Isaza,
Anne Schmidt-Keusgen (geistliche Begleitung),
Gudrun Jülich (Teamsprecherin),
Birgit Keil (Kassenverwalterin),
Waltraud Eiser

Email-Kontakt: E-Mail: info [at] kfd-rheinbach.de


Programm

Loading...

 

kfd aktiv Ankündigungen

Lichtfeier im Advent 13.12.2018

Wie Weihnachten in mir geschehen kann. Weiterlesen

kfd Adventsfeier (06.12.2018)

Am Donnerstag, 06.12.2018 findet um 17:00 Uhr die Adventsfeier der kfd im Pfarrzentrum statt. Bei Glühwein und Weihnachtsgebäck stimmen wir Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32

kfd aktiv Berichte

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Möchten Sie mehr wissen, über die Arbeit des Diözesanverbandes oder des Bundesverbandes der kfd?

Dann informieren Sie sich über deren Web-Seiten: