Geistliche Begleitung

„Geistliche Begleitung ist eine Hilfe, die ein Mensch einem anderen leistet, damit dieser in seinem Glauben wächst und in der Verwirklichung des göttlichen Willens mehr er selbst wird.“ (Piet van Breemen SJ)

COA Pius VI San Giovanni in Laterano© Marie-Lan Nguyen
Wappen Pius’ VI. an der Decke der Lateransbasilika
Es erinnert an die Bewegung des Geistes Gottes im eigenen Leben.

Wer sich in 'Geistliche Begleitung' begibt, findet konkrete Hilfe, um...

  • in Verbindung zu kommen und zu bleiben mit der eigenen inneren Quelle,
  • Gottes Wirken im eigenen Leben zu entdecken,
  • mit Gott/Jesus Christus in einen Dialog zu kommen über alltägliche und bedeutsame Erfahrungen des eigenen Lebens,
  • klarer zu sehen und das eigene Leben zu ordnen,
  • in der Vertrautheit mit IHM zu wachsen,
  • immer mehr die Konsequenzen dieser Gottesbeziehung ins eigene Leben und Arbeiten umzusetzen.

Gott führt jeden Menschen einen unverwechselbar eigenen Weg – wenn der dazu bereit ist. Geistliche Begleitung fördert das Wahrnehmen, Klären und Unterscheiden der vielfältigen inneren und äußeren Stimmen, um immer sensibler zu werden für die Stimme Gottes im eigenen Leben und die Verwirklichung der eigenen Berufung und Sendung.

Alles, was das Leben ausmacht, kann dabei zur Sprache kommen. Einen besonderen Platz haben die Themen Gebet, Beziehungen und Entscheidungen.

Die 'Geistliche Begleitung' findet in Einzelgesprächen statt und verpflichtet den Begleiter zu absoluter Verschwiegenheit. Sich in regelmäßigen Abständen treffend, kann die Geistliche Begleitung zugleich der Ort der Beichte sein.

 

Kontakt:

Pastoralbüro
0 22 26 / 21 67
pfarramt [at] st-martin-rheinbach.de